Schiller, Friedrich - Kabale und Liebe (Interpretation der 1. Nach bitteren Vorwürfen von Ferdinand trinkt Luise. 4. Bei dieser ausgearbeiteten Klausur zu Schillers Drama “Kabale und Liebe” steht die Analyse der 4. Damit ist das tragische Missverständnis, die Intrige (Kabale) von allen Seiten geknüpft. Durch einen gefälschten Brief wollen Wurm und der Präsident nun eine Falle für Ferdinand ziehen. Ferdinand fühlt sich aber so schändlich von ihr hintergangen, dass er beschließt, sie zu töten. Die Absichten beider Epochen-Vertreter waren durchaus ähnlich, da sie die absolutistische Herrschaftsformen und das adelige Leben ablehnten sowie die Gesellschaft, Kunst und Literatur modernisieren wollten. »Kabale und Liebe« ist ein bürgerliches Trauerspiel, das von Friedrich Schiller zwischen 1782 und 1783 verfasst wurde. Gegen den Willen ihrer Väter verlieben sich die beiden ineinander. Dabei stellt er die Personen, Ort und Zeit vor und wir lernen den zentralen Konflikt kennen. Noch etwas über das Schiller'sche Trauerspiel: Kabale und Liebe. Der Sturm und Drang gilt als eine Epoche, bei der das Individuum und seine Gefühle in den Vordergrund gestellt werden. Ferdinand erkennt nun die ganze Tragik, die unabwendbar ist. Kevin. So ist „Kabale“ ein altes Wort für „Intrige“. Dieser kalte Rationalismus war den Stürmern und Drängern verhasst. Sie thematisiert eine Diskussion zwischen Ferdinand und Luise, in der Ferdinand seine Geliebte von einer Flucht überzeuge will, sie aber aufgrund ihrer bürgerlichen Moralvorstellungen nicht zusagen kann und Ferdinand hinter dieser Absage einen anderen Liebhaber befürchtet. Der Einleitungssatz soll den Leser in eure Arbeit einführen und muss somit die wichtigsten Aspekte des Dramas enthalten, nämlich Autor, Titel, Erscheinungsjahr und das Thema.In diesem Fall gehört auch noch die Epochenzuordnung dazu, welche eindeutig „Sturm und Drang“ lautet. Im folgenden Verlauf des Gespräches nehmen nun die Redeanteile von Luise erheblich zu und die von Ferdinand werden weniger. Im klassischen Sinne fällt nun die Handlung ab bis zur Auflösung, die im 5. Präsident von Walter hat nun starkes Misstrauen, seinem Sohn erlaubt und gestattet er nun scheinheilig, Luise zu heiraten. Dabei wird das Thema und das behandelte Objekt kurz angerissen. Dieser Einleitungssatz kann sich auf das gesamte Drama beziehen, aber – je nach Aufgabe – auch nur auf einzelne Szenen bzw. Schluss Dramenanalyse Kabale Und Liebe Drachen spiel ps2 stanley surform blockhobel hilfe wimmelbild bibliothek regeln zur inhaltsangabe oder pflicht aufgaben DISCOVERYwetter mexiko akumal wie Schillers frhe Dramen Die Ruber, Fiesko, Kabale und Liebe und Don. Anders als in einer klassizistischen Tragödie werden bei Schiller auch Bürger, also die Vertreter niederer Stände, zum Gegenstand seiner Literatur. Du bist hier: rither.de » Deutsch » Schiller, Friedrich » Kabale und Liebe » Inhaltsangaben » dritter Akt » sechste Szene sechste Szene (Thema: Kabale und Liebe) Inhaltsangabe zur sechsten Szene des dritten Akts aus "Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller Inhaltsverzeichnis. Die wichtigste Gattung ist das Drama. S. 71 V. 10) während Luise traurig auf die schöne Zeit zurückblickend ihren Schritt begreift. Das Drama kann zum großen Teil der literarischen Bewegung „Sturm und Drang“ zugeordnet werden. Während der Präsident schon die Hochzeit seines Sohnes mit dessen Mätresse, Lady Milford plant, sieht Luises Vater die Gefahr, dass seine einzige Tochter von Ferdinand nur benutzt wird oder er sie an ihm verliert. Die Lösung wird dabei durch ein unerwartetes Glück oder Unglück herbeigeführt. Außerdem erklärt sie Ferdinand, dass dieser sie nie richtig besessen hat, und sein Herz seinem Stande gehört hat (vgl. Analyse der vierten Szene im dritten Akt (Zimmer in Millers Wohnung) Das bürgerliche Trauerspiel „Kabale und Liebe“ von Friedrich Schiller, uraufgeführt im Jahr 1784, zeigt den Standeskonflikt zwischen Adel und Bürgertum am Beispiel zweier junger Menschen, die sich lieben und durch eine Intrige in den Tod gerissen werden. Ziehen Sie ein persönliches Fazit der Situation und geben Sie einen Ausblick auf das weitere Geschehen. Ferdinand droht nun seinem Vater, öffentlicht zu machen, wie dieser gewaltsam an sein Amt gekommen ist. Er wurde am 10. Er trinkt selbst von dem Gift, vergibt seinen Vater, der mit seinen Leuten und Miller eingetroffen war, und stirbt. Ihr Vater Miller tritt dem Präsidenten entschieden entgegen und hält diesem die Unsittlichkeit des Hofes entgegen. Luise aber verzichtet auf Ferdinand und kündigt ihren Selbstmord an. Daher lässt sie den Schmuck verkaufen, dessen Erlös an arme Familien gehen soll. die Gesellschaftsnormen. Wurm gegenüber verpflichtet sich Luise, sich in Schweigen darüber zu hüllen. Am Ende läuft die Konversation auf ein Zerwürfnis des Paares hinaus, sodass für beide keine gemeinsame Zukunft mehr möglich scheint. Das einfache Volk wird dabei eine größere Naturverbundenheit und damit eine größere Nähe zur Wahrheit und Echtheit zugesprochen als wohlhabende und adelige Menschen. die literarische Gattung (Drama, Gedicht, Epik, Prosa etc. Akt 4. Den Verhältnissen seiner Zeit setzt er in dem Drama, das dem Sturm und Drang zuzuordnen ist, seine unumschränkte Kritik aus. Dabei stellt er die Personen, Ort und Zeit vor und wir lernen den zentralen Konflikt kennen. Szene) (Szenenanalyse #671), Friedrich Schiller - Kabale und Liebe (1. Er kann seine Geliebte nicht verstehen und begreift die Problematik der Ständeunterschiede nicht, da er als adelige Person über allen tieferen Schichten steht. 0 comments. Der Szene 1,4 aus dem Drama Kabale und Liebe, verfasst von Friedrich Schiller, die ich nun analysieren werde, gehen drei Szenen voraus, wovon besonders die Exposition wichtig ist. Ferdinand berichtet Luise von der Absicht seines Vaters, ihn mit der Milford zu verheiraten. Kabale und Liebe ist echt Mieß, wir haben in der Schule in der ersten Stunde ne Inhalsangabe bekommen und daraufhin hatte ich überhaupt keine Lust mehr das Buch zu lesen, naja zum Glück gibt es das Internet.Kann mir jemand mal ne gute Seite empfehlen, wo etwas zu Luises Charaktersteht. Friedrich Schiller zeigt in seinem Drama Kabale und Liebe einen Sittenspiegel seiner Zeit auf. Akt erreicht der Konflikt seinen Höhepunkt und wendet sich ins Tragische. Ein bürgerliches Trauerspiel in fünf Aufzügen, (Arbeitstitel: Luise Millerin). Sie werden dem Gericht zugeführt, damit sie für ihre Taten gerichtet werden. Schiller führt ganz im Sinne einer klassische Exposition im 1. Die drei letzten Szenen spielen dann wieder im Haus von Miller. Luise formuliert dies aber auf der Seite Ferdinands, der mit einem Aufgeben der Beziehung auch wieder zu seinem Vater zurückkehren kann (vgl. Mit den Worten „Meine Pflicht heißt mich bleiben und dulden“ (S. 71 V. 27f) versucht sie Ferdinand ihren Gewissenskonflikt näher zu bringen. Diesem Auftritt folgt ein innerer Monolog Luises, die sich um ihre Eltern sorgt, da diese nun schon seit fünf Stunden abwesend sind. Schiller führt ganz im Sinne einer klassische Exposition im 1. Lady Milford will ihrerseits ihre Macht missbrauchen, Luise als Nebenbuhlerin um Ferdinand ausstechen und sie demütigen. Tritt im Stück nie persönlich auf Typischer absolutistische Herrscher Präsident von Walter . Sie lässt ihr bisheriges Leben als Mätresse ihres Fürsten zurück und reist aus dem Land aus. S. 70 V. 26). Luises Schweigen gibt ihm Bestätigung. Während Luise also stark an einem Fortbestand der Beziehung zweifelt, so schlägt Ferdinands vorher noch so verliebter und euphorischer Gemütszustand in eine aggressive Stimmung um. Jahrhundert, durchliefen. Leave a Comment. © 2020  Friedrich Schiller Archiv, Weimar, Kabale und Liebe – Interpretation, Aufbau und Konflikte des Dramas von Friedrich Schiller, Die Braut von Messina oder Die feindlichen Brüder, »Kabale und Liebe« als Drama des Sturm und Drang, Inhaltsangabe bzw. Ferdinand stellt sehr viele Fragen hintereinander, die nicht beantwortet werden (vgl. Da kann man dir hier gar keine vernünftige Antwort geben. Dessen Geständnis nimmt er gar nicht mehr wahr. Zuvor war Ferdinand mit seinem Vater aneinandergeraten, und er möchte nun mit seiner Geliebten fliehen, um all den Konflikten aus dem Weg zu gehen. In der vorliegenden Szene treten nur die beiden Protagonisten des Dramas, Luise und Ferdinand auf. Aufgrund von Luises Skrupeln, ihrem Pflichtbewusstsein und ihrer Zerrissenheit zwischen ihrer Familie und Ferdinand kommt es zu einem Zerwürfnis am Ende der Szene. Ferdinand wird aber nicht bewusst, dass Letzteres das Hauptproblem des Paares ist, sondern denkt, er würde von Luise betrogen. Die ersten vier Szenen spielen im bürgerlichen Haus der Familie von Miller, die drei letzten Szenen spielen im Haus von Präsident von Walter. Wir sehen, was die Intrige mit den Gestalten anstellt. Der Vater von Luise ist vehement gegen eine Verbindung von Luise mit einem Adeligen, weil dies nur Unheil mit sich bringt. Im 3. Es ist damit ein Drama aus der Zeit des Sturm und Dranges. Inhalt: Kabale und Liebe handelt von der Liebesbeziehung zwischen Luise Miller, der Tochter eines bürgerlichen Stadtmusikanten, und Ferdinand von Walter, dem Sohn des adligen Präsidenten von Walter. S. 69 V. 4, S. 69 V. 5). Peripetie: Plötzliche Wendung bzw. Obwohl Ferdinand diesen ersten Teil des Gespräches aufgrund seiner überwiegenden Redeanteile dominiert, zeigt Luise in ihren kurzen, einfachen Sätzen ihre Willensstärke und ihren bürgerlichen Stolz (vgl. Da die vorhergehende Szene beim Präsidenten spielt, wird hier der Ständeunterschied und somit die Hauptproblematik des gesamten Dramas noch einmal verstärkt. Ähnliche Beiträge. Die Abwendung von der puren Aufklärung machte sich dadurch deutlich, dass man von den streng durchreglementierten Formen der Literatur absah und stattdessen künstlerische Freiheit gewährte. Inhaltsangaben und Interpretationen sollen in der schulischen Auseinandersetzung durch einen Einleitungssatz eingeführt werden. Das Drama handelt von der Liebesbeziehung zwischen Luise Miller, Tochter eines bürgerlichen Stadtmusikanten, und Ferdinand von Walter, Sohn des adligen Präsidenten von Walter. Szenenanalyse: Kabale und Liebe - Akt 3, Szene 6 (Friedrich Schiller) Kabale und die Liebe von Friedrich Schiller Szenenanalyse - Akt 3, Szene 6 Der vorliegende Auszug ist die sechste Szene des dritten Aktes des Dramas „Kabale und Liebe“ von Friedrich Schiller aus dem Jahr 1784. In den ersten vier Akten wechselt die Szene jeweils zwischen den verschiedenen Orten der Handlung bzw. Stück für Stück bauen wir die Inhalte weiter aus. In dieser standen Probleme um die Ständeordnung und Soldatenverkäufe im Mittelpunkt. 0 comments… add one. S. 70 V. 25). Aufzug 7. Mit den Worten „Ich bitte dich, höre auf …“ bittet sie ihren Gesprächspartner zu schweigen. Nicht ohne Grund bildet jene Szene den Höhepunkt des Dramas, in dem auf der einen Seite eine Liebesbeziehung zerbricht und auf der anderen Seite eine Familie nur kurz vor dem Scheitern steht, die im letzten Augenblick durch Luises Entscheidung aber noch gerettet wird. April 1784 statt. Hier erfährst du, warum er so vorgegangen ist. Ganz im Gegenteil: In der Liebe zu Ferdinand sieht Lady Milford eine Möglichkeit, dem höfischen Leben zu entfliehen. Interpretation der letzten Szene von „Kabale und Liebe“ Das Drama „Kabale und Liebe“ wurde 1782 in Bauerbach von Friedrich Schiller geschrieben. Mit diesen Worten bringt sie Ferdinand von der Auffassung ab, dass Luise aufgrund ihrer niederen Standeszugehörigkeit die Leibeigene Ferdinands sei. Akt erfolgt. Akt ereignet sich die Katastrophe und der Konflikt löst sich hierdurch auf. Sie kann nur noch an ihn denken und sich auch nicht im Gebet auf Gott konzentrieren. Die Einheit der Zeit wurde respektiert. Der Präsident will sich sein Recht gewaltsam verschaffen. Kabale und Liebe ist eine bürgerliche Tragödie von Friedrich Schiller, die dieser auf seiner Flucht aus Württemberg entstand und 1784 beendet hatte. Aufgrund seiner adeligen Herkunft erlaubt er es sich hier, die Welt auf naive Art und Weise zu betrachten, während Luise der Realität ins Auge sieht. * Save my name, email, and website in this browser for the next time I comment. Wer damals Tadel gegen die Adligen, dem obersten Stand, geäußert hat, der durfte einen hohen Preis dafür bezahlen. Präsident von Walter aber will die Schuld an Wurm abwälzen. Sie sorgt sich um ihre Eltern und kann deren Sorge, ihre einzige Tochter durch die Hochzeit mit einem adeligen Mann zu verlieren, nachempfinden. Zeitpunkt und Ort der Fertigstellung, der Veröffentlichung und/oder der Uraufführung. Personen; 3. In dieser Zeit waren die Schriftsteller sehr auf Sturm und Drang orientiert. Ferdinand ist rasend vor Eifersucht und gerät mit seinem scheinbaren Nebenbuhler, dem Hofmarschall von Kalb, aneinander. Den Tod vor Augen erzählt sie Ferdinand die ganze Wahrheit und stirbt. Szene) (Szenenanalyse #654), Friedrich Schiller - Kabale und Liebe (2. Die vier letzten Szenen bei Lady Milford. Die letzten vier Szenen ereignen sich wiederum im Haus von Miller. Kabale und Liebe – Kammerdienerszene II; 2 / Reclam S. 31, Z 21 – S. 33, Z.18. Es spielt in Deutschland zur Zeit Schillers im 18. Ferdinand jedoch beachtet diese Aufforderung nicht und stellt seine Fluchtpläne auf schwärmerische  (Sturm- und Drängerische) Art und Weise dar (vgl. Szene und 4. Dadurch, dass Luise Ferdinand aufgeben will und sie somit das Bürgertum gegenüber dem Adel siegen lässt, demonstriert sie die moralische Überlegenheit der Erstgenanten, die von Stolz und moralischen Werten geprägt ist. Alle Szenen ereignen sich nun im Haus von Miller. Auftritt) (Szenenanalyse #718), Georg Büchner - Woyzeck (Zusammenfassung Szenen/Kapitel) (Inhaltsangabe #489), Georg Büchner - Woyzeck (Szene 8: Beim Doktor) (Szenenanalyse #491), Georg Büchner - Woyzeck (Szene 5: Der Hauptmann) (Szenenanalyse #490), Theodor Fontane - Irrungen, Wirrungen (Zusammenfassung Kapitel) (Inhaltsangabe #785), Georg Büchner - Woyzeck (Szene 9: Straße) (Szenenanalyse #494). Denn der Fürst hatte den Schmuck durch den Verkauf von Landeskinder bezahlt. Ferdinand schickt ihren Vater zum Präsidenten fort und vergiftet die Limonade für Luise. 5 comments. Ursprünglich sollte das Drama „Luise Millerin“ heißen, bis Schiller es auf Anraten von August Wilhelm Iffland umbenannte. Zu nennen sind in jedem Fall: Kabale und Liebe ist ein Drama in fünf Akten von Friedrich Schiller (1759–1805). Auch dieser Akt ist in zwei Teile gegliedert. Das Genie, welcher als Held angesehen wurde, scheitert aber in aller Regel mit seinen Freiheitsbestrebungen. Anders als Luise braucht er nur sie, um glücklich zu werden (S. 69 V. 15 f.), das Mädchen aber kann dieses Liebesgeständnis aufgrund ihrer bürgerlichen Werte und Pflichtvorstellungen nicht erwidern. Friedrich Schiller hält sich, um sein fünfaktiges Drama „Kabale und Liebe“ zu schreiben, an die klassische Dramengestaltung. Damit wollen sie Eifersucht und Misstrauen säen. Der Konflikt zwischen den Bürgerlichen und den Adeligen wird nun verschärft. Akt in die Handlung von Kabale und Liebeein. Schiller, Friedrich - Kabale und Liebe - Analyse eines poetischen Textes - Didaktik / Deutsch - Literatur, Werke - Referat 2002 - ebook 0,- € - GRIN Der Akt zerfällt in zwei Teile. Die ersten vier Szenen spielen im bürgerlichen Haus der Familie von Miller, die drei letzten Szenen spielen im Haus von Präsident von Walter. S. 69 V. 20 ff.). Ebenfalls recht wichtig beim Sturm und Drang ist die Natur. Die erste Szene des ersten Aktes aus dem Drama „Kabale und Liebe“ von Friedrich Schiller, das 1784 uraufgeführt wurde, behandelt einen Dialog zwischen Herrn Miller, der sich über die Beziehung zwischen Ferdinand und seiner Tochter, Luise, aufregt und seiner Frau, die versucht, die Vorteile dieser Beziehung zu sehen und ihren Mann umzustimmen. kleine Passagen. Der Szene 1,4 aus dem Drama Kabale und Liebe, verfasst von Friedrich Schiller, die ich nun analysieren werde, gehen drei Szenen voraus, wovon besonders die Exposition wichtig ist. Während alle Hoffnungen von Luise für eine glückliche Zukunft zerstört sind, erlebt Ferdinand im ersten Teil des Gesprächs komplett gegensätzliche Gefühle (vgl. Lady Milford stellt zu Anfang einige Fragen und mustert sie über einen Spiegel (sie hat ihr zunächst den Rücken zugewendet). Sie bietet Luise an, dass diese in ihren Dienst als Kammerjungfer treten kann. Autor: Christoph Rüegg. Er bekennt sich aber zu Luise. Übertragen auf die gesellschaftliche Situation der damaligen Zeit erlebt Luise in dieser Szene genau die Entwicklung, die die Bürger zur damaligen Zeit, also zwischen dem 18. und 19. Auch im zweiten Akt wechseln die Schauplätze zwischen den beiden Lagern. Gattung: Drama (bürgerliches Trauerspiel). Er bezeichnet sie als „Schlange“ (S. 71 V. 29), ein hinterlistiges Tier, das symbolisch für seinen Verdacht auf einen anderen Liebhaber steht. Luise entwickelt im Laufe der Diskussion ein immer stärker werdendes Selbstbewusstsein, was dem Bedürfnis nach Autonomie der damaligen Bürger entspricht. Alles Wahre, Gute, Schöne, Elementare und Göttliche wird in der Natur gesehen (Pantheismus). April 1784 erstmals in Frankfurt am Main aufgeführt wurde. Friedrich Schillers Drama "Kabale und Liebe" ist aus gutem Grund so berühmt; Das 1784 uraufgeführte Stück vereint alle Motive, an denen sich der Protest der jüngeren Generation damals entzündete. In Angst um ihre Eltern schreibt Luise den Liebesbrief an den Hofmarschall, den ihr Wurm diktiert. ), Thema des Werkes (bzw. Kabale und Liebe. Das Stück handelt von einer überkommenen absolutistischen Machtentfaltung, die unverträglich ist zu den Werten des aufstrebenden Bürgertums. Kabale und Liebe Szenenanalyse. Diese Tat ist Teil der Intrige, die Luise und Ferdinand trennen soll. S. 69 V. 5 ff.). Friedrich Schiller hält sich, um sein fünfaktiges Drama „Kabale und Liebe“ zu schreiben, an die klassische Dramengestaltung und folgt einem strengen pyramidalen System. Sie verweist auf das Unmoralische der Hofgesellschaft und zeigt der Milford ihre eigene Überheblichkeit auf. Die Regeln der klassischen Tragödie sind nicht ganz eingehalten. Die Eltern von Luise wurden ins Gefängnis geworfen. Das Archiv befindet sich noch im Aufbau. In diesen spricht er von seinen Zukunftsplänen. Der Leser weiß nach dem Lesen der ersten drei Szenen, dass sich zwei Menschen aus unterschiedlichen Ständen lieben und dass diese Liebe keineswegs unter einem guten Stern steht. Daher will sie die Beziehung zu Ferdinand auflösen. ... was an sich gut ist jedoch ist stellt die Ausdrucksweiße keine hohen Anforderungen an den Verfasser.Auch der Schluss ist nicht ganz richtig und bis zum Ende passiert noch einiges mehr. Je strahlender das Licht scheint, desto tiefer wird der Schatten. Sie stellten die Gefühle und Subjektivität an vorderster Stelle (Emotio statt Ratio), nichtsdestotrotz ließ man Platz, damit die Gefühle mit Vernunft und Verstand eine Einheit bilden konnten. Er bezeichnet sie als Hure. des Abschnittes) sowie. Leicht modifiziert von Philipp Hauer. Nun wird die Spannung aufrecht erhalten. Damit obsiegt am Ende das bürgerliche Recht und bürgerliche Ansichten. Szenenanalyse Das Drama “Kabale und Liebe” ist ein bürgerliches Trauerspiel, welches von Friedrich Schiller in dem Jahr 1783 zur Zeit der Epoche Sturm und Drang verfasst wurde und von dem Ständekonflikt handelt. Die ersten drei Szenen ereignen sich wieder im Haus von Präsident von Walter. Andererseits ist sie von einer Verbindung mit Ferdinand nicht abgeneigt. Seine Antwort verdeutlicht jedoch ein weiteres Mal, dass beiden dem Ausmaß an Problemen einer standesübergreifenden Beziehung nicht gewachsen sind und daran scheitern werden. Des Lebens ungemischte Freude der Schluss wird hinausgezögert und es wird Spannung erzeugt; 5. Es zerbricht an der Wirklichkeit, an den Normen, Moralvorstellungen und Zwängen der Gesellschaft. Der Sturm und Drang behandelt größtenteils Themen zu Liebe und Natur. Dabei agiert das Genie mit Herz und Gefühl und fühlt sich der schöpferischen Kraft der Natur verbunden. Anders als in der Hofgesellschaft, die durch Willkür und Gewalt über die Untertanen richtet, soll nun ein unabhängiges Gericht über die Straftaten entscheiden. eine Zusammenfassung zum Drama, Charakterisierung der handelnden Personen, Friedrich Schiller »Die Teilung der Erde« – Text, Inhaltsangabe, Interpretation, Interpretation, Aufbau, zentrale Konflikte, Interpretationen und Lektürenhilfen für Schule und Studium. Subscribe to our mailing list and get interesting stuff and updates to your email inbox. Vater Miller kommt aus dem Gefängnis frei. An den Verhältnisses des höfischen Lebens übt er dabei starke Kritik. Diese beginnt bereits dadurch, dass er Deutschland als Handlungsort seines Stückes definiert und somit allein deutlich macht, welche Verhältnisse er seinem Urteil auseinander setzt. Das Werk wurde 1784 von Friedrich Schiller geschrieben. Szene) (Szenenanalyse #673), Friedrich Schiller - Kabale und Liebe (1. Personen Fürst . Vielleicht auch ihre Beziehungen zu den ganzen Personen. In seinem Drama verlieben sich… Schon zu Anfang wird deutlich, dass Luise das Gespräch eigentlich gar nicht führen möchte. Schiller gelingt es in diesem Werk, und besonders in der hier vorliegenden Szene, scharfe Kritik an der damaligen Ständeordnung zu äußern. Er hält seine Tochter von ihren Selbstmordgedanken ab. Diese will sich zunächst gewaltsam ihr Recht auf Ferdinand verschaffen und stößt Drohungen aus. Er äußert viele Träume und Idealvorstellungen, die aber niemals erfüllt werden können. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Kabale und Liebe Einleitungssatz – Was gehört hinein? Haben Sie zu Beginn eine These aufgestellt, wird diese im Schluss gefestigt und bewertet. Friedrich Schiller - Kabale und Liebe Die Personen, der Inhalt und eine Szenenübersicht. Präsentiert werden die Aufgabenstellung sowie eine Musterlösung, … In den ersten drei Szenen lernen wir Lady Milford, die Mätresse des Fürsten, kennen. Zentrale Bedeutung in den Werken bekam meist das „Ich“, welches man das Genie nannte und wodurch die Epoche auch als Geniezeit bezeichnet wird.